Über mich

Ich bin jung und sitze im Zug. 5 Tage die Woche. Zwei Stunden lang. Auf dem Weg zur Arbeit, auf dem Weg zur Uni, auf dem Weg nach Hause. Das sind mehr als 480 Stunden im Jahr. Ich bin jung und muss diese Zeit nutzen.

Hi, ich bin Jim. Anfang 20 und Dualer Student. Ich beobachte, fühle und schreibe. Über das Leben, die Menschen, meine Gedanken und die schönen und manchmal weniger schönen Momente. Und ich liebe es zu reisen, mir Auszeiten zu nehmen, einfach auf und davon.

Ich sage von mir selber, dass ich ein überaus glücklicher Mensch bin. Manchmal habe ich so unfassbar gute Laune, dass ich jeden Passagier im Zug angrinse, in der Hoffnung ihn mit einem Funken Glücklichsein anzustecken.

Ich bin aber auch ein sehr nachdenklicher Mensch. Manchmal sitze ich einfach nur da und lasse die Melancholie über mich ergehen, schweife ab und bin mit meinen Gedanken ganz weit entfernt.

Ich habe viel zu erzählen, also komm‘ mit und setz‘ dich neben mich.

Willkommen auf jungegedanken!

85 Kommentare zu „Über mich

Gib deinen ab

  1. Lieber Jim, gerne werde ich Deinem Blog folgen, denn gibt es für einen „alten“ Mann wie mich etwas Schöneres, als die Gedanken von Jungen nachzulesen 🙂 Mir gefällt natürlich, dass Du das „glücklich sein“ erwähnst, etwas, was auch mir sehr wichtig ist. Lieben Gruss Urs der Papageno

    Gefällt 5 Personen

    1. Danke, das freut mich sehr! 🙂 Auch wenn man manchmal in einem Tief ist, und das wird vorkommen und man wird es dem aktuellsten Blogeintrag auch anmerken, soll und wird das Glücklich sein an sich eine sehr große Rolle spielen.

      Gefällt 4 Personen

  2. Ich lächle auch gern Wildfremde an 🙂 es wurde regelrecht zum Hobby! Ich mag die Reaktionen! Funktioniert aber auch nur, wenn ich gut gelaunt bin…also das mit dem Glücklichsein weitergeben :)…… mach weiter so!SO Menschen braucht das Land! Sehr gut!

    Gefällt 3 Personen

  3. Hey, du klingst mega sympathisch! .) Letztens sah ich irgendwo nen Video, wo ein Typ allein in der Pariser Metro lacht und nicht auffhört. Um ihn herum fangen die Leute nach und nach an zu grinsen und versuchen es erst noch zu unterdrücken. Am Ende lacht der ganze Waggon. 😆 Könnte ich mir bei dir auch gut vorstellen.

    Dann werd ich mal in deinem Blog stöbern …

    Gefällt 3 Personen

  4. Chapeau!!!
    Ich habe mich durch alles gelesen, was Du bisher geschrieben hast. Das ist toll, Du bist toll. Ich habe wirklich noch nie einen jungen Menschen getroffen, der so offen, sympathisch, reflektiert und nachdenklich durch die Welt geht. Bleib so und mach weiter so! Ich werde Dir folgen (zum Glück habe ich heute mal auf meinem für den Moment stillgelegten Blog nachgesehen, was dort in den letzten Tagen so passiert ist…sonst wäre ich nicht hier gelandet)
    Kati
    P.S.: Ich würde auch ein Buch nehmen 😉

    Gefällt 5 Personen

    1. Wow, mit diesen Worten hast du mir echt eine kleine Gänsehaut auf die Haut gezaubert! Ich danke dir dafür, das ist wirklich sehr nett von dir! 🙂 Schön dass du dabei bist und dir alles durchgelesen hast, so was ist für mich Motivation genug weiterzuschreiben. Und das Buch kommt sicher eines Tages… 🙂

      Gefällt 5 Personen

      1. Woah sehr geil, danke!! Werde nebst den anderen Fragen von Luisa dann auch deine Fragen beantworten, direkt nachdem ich das letzte Kapitel von meinem Norwegen-Abenteuer veröffentlicht habe 🙂 und nochmal danke für deine lieben Worte unter deinem Liebster Award – Eintrag, fühle mich sehr geschmeichelt 🙂
        Am Wochenende werde ich mich dann auch in deinem Blog einlesen!

        Gefällt 1 Person

  5. Hallo Jim,
    noch habe ich nicht alles gelesen, aber was ich bisher gelesen und wahrgenommen habe, das gefällt mir ausgesprochen gut. Ich bin zwar so viel älter als du, aber Reiseerlebnisse, Gedanken, Eindrücke verbinden doch alle Generationen und so bist du ja wahrscheinlich auch bei meinem Beitrag gelandet. Schön, dass ich so wiederum auf deinen Blog aufmerksam wurde. Ich werde dir also folgen und weiterlesen und mich gerne wieder melden, wenn es etwas zu kommentieren gibt.
    Es grüßt Dich Sigrid

    Gefällt 3 Personen

  6. Der Unterschied ist, dass du super anstrengende Abenteuer erlebst und ich ganz fasziniert bin von deinen Erlebnissen. Heute habe ich Kapitel 7 …. gelesen. Meine Güte, was du für eine Ausdauer, Energie und einen Willen hast. Bin beeindruckt und deine Fotos einfach fabelhaft und einfach nur wunderschön. Danke, dass du uns dadurch Ein- und Ausblicke gewährst, die wir sonst nie zu sehen bekämen.
    In anderer Form haben wir früher auch verrückte Reisen gemacht – zu viert im R4 quer durch Frankreich in die Bretagne in ein altes Bauernhaus ohne Strom, Heizung, Wasser …… und dort abenteuerliche Ferien mit vielen Eindrücken, Erlebnissen mit Menschen vor Ort verbracht oder meine Reisen mit einer 80er Vespa von Stuttgart über die Alpen bis in die Toscana (mit 34 Jahren). Auch das war ein wahres Abenteuer mit Pleiten, Pech und Pannen, aber auch noch nach 30 Jahren ist das für mich ein unvergessliches Erlebnis.
    Heutzutage verreisen wir bequemer, legen mehr Wert auf Komfort, trotzdem sind wir immer noch neugierig auf Regionen, Landschaften, Land und Leute.
    In diesem Sinne, ich lese deine weiteren Abenteuer …….. LG Sigrid

    Gefällt 2 Personen

    1. Das ist sehr nett von dir, danke für deine lieben Worte! 🙂 Bin natürlich sehr froh darüber, wenn jemand sich von meinen Berichten faszinieren lässt, das ist meine Motivation weiterzuschreiben.
      Das hört sich doch nach echt tollen Erlebnissen an, kann mir gut vorstellen dass dies Reisen waren die man niemals mehr vergisst!
      Schön dass du dabei bist 🙂

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja stimmt, sie sind unvergesslich und unvergessen und ich bereue heute, dass ich damals kein Reisetagebuch geführt habe (in den 70er gab es viel, aber kein Internet 😉
        Dieser Reisebericht wäre heute sicher ein kleines Schmankerl auf meinem Blog – immerhin war zu der Zeit noch Motorroller fahren OHNE Helm erlaubt und so sind wir auch über die Alpen gefahren.
        Also dann, auf weitere Abenteuer und unvergessliche Erlebnisse .D

        Gefällt 1 Person

    1. Woah, ich freue mich sehr über deine lieben Worte! Und noch mehr dass du dich durch meinen Blog gelesen hast und fortan mit mir auf die Reise gehst 🙂
      Zwei deiner Beiträge habe ich nun auch gelesen und ich muss sagen, ich kann das Kompliment nur zurück geben! Du schreibst sehr verträumt und gefühlvoll, ja nahezu schmerzhaft voller Emotionen. Ich bin ebenso gespannt auf weitere Beiträge von dir 🙂
      Hab einen schönen Tag,
      Jim

      Gefällt 2 Personen

  7. Hallo Jim, ich mag Deine Vorstellung und das Foto ist ganz wundervoll.
    Ich hatte beim Lesen übrigens zwei Verleser, die ich Dir mitteilen möchte,
    weil ich sie interessant finde:

    ich bin zu jung und sitze im zug.
    ich befürchte, fühle und schreibe.

    Hat mir auch sehr gefallen, obwohl das da oben ja gar nicht steht. 🙂

    Schreibst Du auch Lyrik?

    Liebe Grüße von Nebenan

    Gefällt 1 Person

  8. Mein erstes Studium war auch ein duales Studium, fand ich nur nicht so berauschend. Oder sagen wir, ich hab nicht geschafft mich zu einer positiven Einstlelung zu überwinden.^^
    Ich wünsche dir, dass es für dich beser hinhaut und bin jetzt erstmal mega neugierig mich ein bisschen durch deinen Blog zu klicken. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Hast du das Duale Studium denn dann durchgezogen? Weil ich weiß auch noch nicht so recht, wie ich dazu stehen soll..:) Danke dir, freue mich dass du meinen Blog entdeckt hast und ich werde mich auch bei dir umschauen, allein schon dein Name klingt sehr interessant 🙂
      LG, Jim

      Gefällt mir

      1. Jo, fertig gemacht habe ich es schon. Abzubrechen kam nicht wirklich in Frage, das hätte sich immer so angefühlt, als hätte ich versagt. Ich denke immer, wenn man etwas anfängt, bringt man es auch zu Ende. Fällt man eine Entscheidung, trägt man die Konsequenzen. Auch wenn man das natürlich kritisieren kann, immerhin „verschwendet“ man dann unter Umständen Zeit für ein Studium, hinter dem man nicht steht.
        Trotzdem, man lernt aus allem etwas, und sei es nur, was man mal nicht machen möchte. 😉 Und wer weiß, vielleicht kann ich mit dem Studium ja trotzdem noch was anfangen… Hoffe ich.^^

        Gefällt 1 Person

      2. Mir gefällt deine Sichtweise, dann selbst wenn man die Zeit als „verschwendet“ betrachtet, dass man trotzdem immer Wichtiges mit auf den Weg mitnimmt.. und daher wirst du daraus auch noch bestimmt deine Vorteile haben 🙂

        Gefällt 1 Person

  9. Lieber Jim, ich würde auf jeden Fall zurück lächeln. Oder womöglich würdest du zurück lächeln. Wie auch immer, ich finde es schön, wenn Menschen zumindest für Sekunden freundlich Kontakt aufnehmen, selbst wenn es eben nur für Sekunden sind. Viele davon ergeben u.U. eine Ewigkeit :o) … nicht wahr? Alles Liebe!

    Gefällt 2 Personen

    1. Hi, schön dass du das auch so siehst und wir uns gegenseitig ein (flüchtiges) Lächeln schenken würden, du hast so recht, die Summe aller freundlichen Mundwinkel ergeben in der Masse doch ein hübsch anzusehendes Bild.. leider ist dies ein reiner Wunschgedanke.
      Liebe Grüße,
      Jim

      Gefällt 1 Person

      1. Vermutlich mehr als man denken würde 🙂 Doch vermisse ich noch dezent das fröhliche, gesunde Licht über den Köpfen und in den Gesichtern, wenn mein Blick über die vielen verschiedenen Menschen schweift.

        Gefällt 1 Person

  10. Ich fahre regelmäßig und viel Zug. Seit ich deinen Blog kenne, denke ich hin und wieder an dich und überlege bei dem ein oder andern träumenden oder breit grinsenden Menschen, ob du es vielleicht bist. Das macht das Spaß 😉 Summer

    Gefällt 1 Person

  11. Lieber Jim 😉
    da bin ich doch eben über die *gefällt mir- klicks* auf einem meiner Beiträge …
    (an dieser Stelle auch ein liebes Dankeschön dafür und auch deinen Besuch bei mir)
    … auf den deinen Blog gehüpft und sehe da einen Menschen, der das Lächeln ebenso liebt wie ich 😉 Einfach toll finde ich das! Ich habe bis jetzt noch nicht viel von deinen Beiträgen gelesen, werde es aber sicherlich bald nachholen! Deine Vorstellung gefällt mir sehr, absolut ansprechend und lädt zum Wiederkommen ein.

    Damit ich auch wieder zurück finde, nehme ich mir das *ich folge dir* – Schild mit und wünsche dir für heute einen schönen Abend, lasse noch einen lächelnden Gruß zurück und ziehe leise die Türe hinter mir zu. Tschüss, bis zum nächsten Besuch sagt Heike

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Heike,
      ganz lieben Dank für deine netten Worte, das hat mich lächeln lassen und ich freue mich natürlich darüber, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast!
      Ich werde sicherlich auch bei dir des öfteren reinschauen 🙂
      Liebe Grüße,
      Jim

      Gefällt mir

      1. Lieber Jim,
        so lächeln wir dann gemeinsam um die Wette! Ich bin froh über Mr. Zufall, der mich auf die deine Seite geführt hat. Eine Bereicherung für meine Lesefreuden allemal 🙂
        Ich freu mich riesig, dass auch du mich hin und wieder besuchen magst und siehst mich lächelnd diese Worte schreiben.
        Liebe Grüße und einen wunderbaren Restabend
        Heike

        Gefällt 1 Person

      2. Für den schönen und sonnigen Tag, den ich durchaus und auf alle Fälle auf der ganzen Linie hatte, bist du also verantwortlich?? Da danke ich dir aber recht lieb für und wünsche dir nun einen ebenso schönen Abend *lächel*
        Heike

        Gefällt mir

  12. Guten Abend lieber Jim :-), nachdem du gerade wohl irgendwie ein oder zwei meiner Beiträge mit einem „Gefällt mir“ versehen hattest, war ich etwas neugierig und habe mir deine Seite mal etwas genauer angeschaut und wer denn dahinter steckt… und auch wenn das jetzt vielleicht etwas komisch klingen mag, aber als ich den Text in der „Über mich“-Kategorie hier gelesen habe, hatte ich irgendwie das Gefühl, dass wir uns ziemlich ähnlich sein könnten…was ich dir nun einfach gerne einmal mitteilen wollte, haha! 😛 Hab einen schönen Abend…viele liebe Grüße, Lini

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Lini, „irgendwie“ bin ich endlich mal wieder auf deinem Blog gelandet und habe zwei sehr tolle Gedichte gelesen! Es könnte gut sein, dass wir ähnlich ticken, ich habe mich schon beim ersten Mal auf deinem Blog mit den Texten identifizieren können… in einem Punkt ist’s aber sicher: Unser Traum vom eigenen Buch 🙂
      Cool dass du mir geschrieben hast hier! Hab du auch noch einen schönen Abend 🙂

      Gefällt 1 Person

  13. Hallo lieber Blogger 🙂 Ich habe mich gerade ein wenig durch deinen Blog geklickt, und konnte viele schöne Artikel lesen! 🙂 Wenn du magst, kannst du auch mal bei mir vorbei schauen. Mein Blog ist zwar noch im Anfangsstadium, aber es werden Artikel über Gitrarren-Fragen, Banjo-Facts, Songwriting-Tipps und vieles mehr kommen. Nicht zu vergessen, meine Schallplattensammlung 🙂 Ich freue mich auf dich 🙂 Liebe Grüße, Lea

    Gefällt 1 Person

    1. Hi, danke für deine Nominierung, das freut mich sehr, und vor allem, dass du von meinen Gedanken inspiriert wirst! Das ist wirklich cool 🙂
      Leider aber mache ich generell bei den Awards nicht mit, ich hoffe das ist trotzdem ok 🙂
      Liebe Grüße,
      Jim

      Gefällt 1 Person

  14. Ich hab nur die Beschreibung deiner Selbst gelesen und musste selber Lächeln 🙂 Es war, als säße ich dir im Zug gegenüber. Ich werde wohl noch ein wenig mehr von dir lesen, vielleicht muss ich ja weiterlächeln.

    Gefällt 1 Person

  15. Hallo Jim,
    ich kann mich so wahnsinnig mit deinem „Über mich“-Text identifizieren!
    Beim Grübeln, beim Dahinschwelgen in den eigenen Gedanken, wenn man an der mysthischen See Atlantik-Küste Irlands entlangsläuft und seinen Gedanken eben einfach Auslauf lässt. Oder im Bus, wenn die Gedanken zu…laut zum Buchlesen sind und ich immer wieder von der Seite durch das Fenster draußen Blicke, weil meine Gedanken doch gerade so viel interessanter sind. Dieses Land , Irland, solltest du auch einmal ausprobieren, soweit du es nicht schon getan hast (habe noch nicht auf deinen Reise-Button geklickt). Diese Melancholie, die dieses Land ausstrahlt, ist überwältigend.
    Das wollte ich nur mal eben loswerden.
    Alles Liebe dir,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    1. Wow, du hast so schöne Worte dafür gefunden, für so viel, dass ich auch erleben durfte auf meiner Irland-Reise; so, als hättest du meinen „Reisebericht“ schon gelesen und es nochmal mit deinen Gedanken zusammengefasst. Danke Anna, für deine tollen Worte hier 🙂
      Liebe Grüße,
      Jim

      Gefällt mir

  16. Hey Jim,
    der du Anfang 20 bist.. ich habe da noch ne Frage.. Mir ist aufgefallen, dass einige Menschen deines Alters merkwürdig mit Messer und Gabel essen..
    Lach ruhig.. ich meine es ernst… bisher gabs noch keine Erklärung dazu, aber ich frage auch erst seit dem 26.12.2016.
    Merkwürdig im Sinne von…die Gabel in der Faust halten und die Finger ganz unten an der Forke, sodass man nur warten muss, dass Essenreste an den Händen sind.. und das Messer wird gehalten wie der Chirurg ein Skalpell hält oder auch in der ganzen Hand.
    Aber auf keinen Fall so, wie es Herr Knigge vorgesehen hat… lach… mir gehts da nicht um was ist richtig und was falsch.. mich interessiert daran, ob es etwas bedeutet, also Absicht ist.. oder obs egal ist.. Also, hey was issn da los ?
    Keine Ahnung ob du das auch machst, aber vielleicht magst du mal drauf achten..
    Ich habe ein paar Arbeitskollegen die Anfang 20 sind.. 2 davon „machen das“.. sie sagen, ihre Eltern hätten ihnen das gezeigt.. lach…
    Eine interessantere Antwort wäre mir lieber
    Gruss S.

    Gefällt mir

    1. Ich glaube nicht dass dies Absicht ist, es hat eher etwas mit der lockeren Einstellung zu tun, und ich glaube dass eine Knigge für viele in meiner Generation etwas altmodisches ist, das vielen auch nicht mehr zu bekannt ist. Und natürlich hat es die Erziehung ihren Anteil daran, ich esse auch oft so wie ich gerade möchte, nur in einem vornehmen Restaurant achte ich darauf 🙂 liebe Grüße!

      Gefällt mir

  17. Lieber Jim, vielen Dank für die Einladung. Ich fahre selbst oft mit dem Zug und freue mich, einen freien Platz neben jemand so freundlich Lächelndem zu finden. Ich bin als dabei und schon sehr neugierig auf deine Geschichten.
    lg. mo…

    Gefällt 1 Person

  18. Toller Blog!!!! Bin zufällig über den Beitrag „So nah an Alaska auf dem Blog der Koriandermadame auf deine Seite gelangt………Hut ab! Du schreibst super kurzweilig und interessant! Weiter so! Ab jetzt verpasse ich Deine Beiträge nicht mehr 🙂
    farbige und kulinarische Grüße
    Anja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: