Die Top 10 – Bücher der Leipziger Buchmesse 2018

Die Leipziger Buchmesse 2018 steht an. Vom 15. – 18 März stehen für Buchliebhaber, Autoren und Verlage wieder die schönsten Tage des Jahres an. Für dich habe ich die 10 besten, vielversprechendsten, inspirierendsten, spannendsten und schönsten Neuerscheinungen von 2018 herausgesucht. Mit Gänsehautgarantie!

#10 Dunkelgrün fast schwarz

Das literarische Debüt von Mareike Fallwickl findet sich seit Wochen insbesondere auf Instagram immer wieder. Buchblogger lieben dieses Buch. Das Wort „Intensiv“ fällt wohl am häufigsten. Es geht um Freundschaft und um Liebe, in Worten, die wuchtiger nicht sein könnten. Eine Geschichte um drei Freunde, die zu alten Wunden vor sechzehn Jahren zurückgeworfen werden, und erst jetzt damit beginnen, die wahren Geschehnisse, echten Gefühle und ehrlichsten Gedanken einander anzuvertrauen. Mit unberechenbaren Folgen.dunkelgrün_fast_schwarz_mareike_fallwickl_buchcover

Ein Debütroman mit dem Zeug zum Bestseller. Ich bin sehr gespannt, welch weite Runden das Buch schlagen wird, immerhin ist es jetzt erst veröffentlicht worden. Ich beneide die Autorin um dieses Werk. Ihre Worte, ihr Schreibstil, und diese Geschichte sind unglaubliche Inspiration. Nicht nur für jeden Leser, sondern auch für jeden angehenden Autor.

#9 Wie hoch die Wasser steigen

Nominiert in der Kategorie „Belletristik“, ist „Wie hoch die Wasser steigen“ von Anja Kampmann ein Geheimfavorit. Bereits als Finalistin beim Alfred-Döblin-Preis gewesen, stehen die Chancen nicht schlecht, durch ihre überzeitlich existenzielle Sprache, wie es in der Nominierung heißt, sich durchzusetzen.

wie_hoch_die_Wasser_steigen_anja_kampmann_buchcoverÜberzeitlich existenziell. Ist das nicht wahrhaftig einzigartig? Ein Autor, dem seiner literarischen Stimme diese Attribute gewidmet werden, ist meiner Meinung nach zu Recht nominiert. Der Roman handelt von einem Ölbohrarbeiter, dessen einziger Freund verstirbt. Um seine Sachen zu überreichen, macht er sich auf nach Ungarn zu der Familie des Verstorbenen. An dieser Stelle beginnt eine Art Roadtrip, ein Roadtrip über Westafrika, Malta, Italien bis ins Ruhrgebiet, ein Roadtrip von unerfüllter Arbeit zurück ins eigene Leben.

Auf der Website des MDR heißt es: „Der Roman beschreibt unsere beschleunigte Welt und ist doch ein Gegenentwurf dazu: durch genaues Beobachten entsteht ein behutsames und vollkommen entschleunigtes Erzählen.“ Ist Entschleunigung nicht etwas, das uns alle näher zu uns selbst bringt?

#8 Strafe

In „Strafe“ von Ferdinand von Schirach geht es übergeordnet um das Streben nach Glück. Alleine damit hat mich der Titel sofort angesprochen, ist es doch etwas, was ich selber seit Jahren suche und versuche. Und noch etwas gefällt mir sehr gut: Der Autor verurteilt nicht. Er beschreibt eher aus einer gewissen Distanz, was die Schicksale seiner zwölf Protagonisten ausmacht. Doch an Empathievermögen mangelt es hier trotzdem nicht.strafe_ferdinand_von_schirach_buchcover In einer Rezension des Abendblatts heißt es: „Er [Schirach] skizziert die Protagonisten anhand weniger, aber anschaulicher Details so präzise, dass sie vor dem inneren Auge des Lesers lebendig werden.“ Er selbst sagt: „Wenn meine Bücher eine Bedeutung haben, dann liegt sie darin, dass sie versuchen, die Würde des Menschen zu verteidigen“. Ganz gleich, welches Verbrechen seine Protagonisten begehen, ganz gleich, was vermutlich gut oder böse ist.

Das Buch ist eine Ansammlung an Erzählungen und findet sich schon jetzt under den TOP 25 – Büchern der Bestsellerliste auf Amazon. Aufgrund seiner allgegenwärtigen Thematik und der verknappten, präzisen Sprache prophezeie ich, dass es sich dort auch noch länger halten wird.

#7 Mein Herz in zwei Welten

Der dritte Band der Buchreihe rund um Louisa Clark. Hier wagt Louisa einen Neuanfang in New York, nachdem Will unglücklicherweise verstorben ist. In der neuen Stadt pendelt sie zwischen zwei Welten. Der einen Welt, der glamouröse Arbeitgeber, und der anderen, eine chaotische Familie mit Sam, der für sie im schlimmsten Moment ihres Lebens da war.

Jojo-Moyes-Mein-Herz-in-zwei-WeltenMit 4.8 Sternen bewertet auf Amazon knüpft Jojo Moyes unmittelbar an ihre vorherigen Erfolge an, auch wenn der vorherige Teil, Ein ganz neues Leben, manch einen enttäuscht hat. Mit „Mein Herz in zwei Welten“ jedoch gelingt der Autorin erneut ein zauberhaftes Buch, das die Fans sogleich in ihre Herzen geschlossen haben. Die Rezensionen überschlagen sich mit wohlwollenden Worten, und jeder, der nichts mit dieser Geschichte anfangen kann, sollte zumindest einmal einen kurzen Blick in den wunderbaren Schreibstil und die wunderbare Charaktergestaltung werfen.

#6 Was ich dir nicht sagen konnte

Der Autor hat für sein Erstwerk 100 Briefe über ein Jahr lang an ein Mädchen geschrieben. Sie wusste nicht, dass er diese Briefe schrieb, jedoch wurde ihr allmählich klar, dass der junge Mann, zu dem sie sich mehr und mehr hingezogen fühlte, über nichts wirklich reden konnte. Er konnte einfach nicht ehrlich über seine Gefühle reden, und nicht über seine ehrlichsten Gedanken, und schon gar nicht über all das Schlechte, dem er in seinen Erinnerungen und täglichen Kämpfen im Alltag begegnet. Sie ahnte, dass dort zu Viel verborgen war. Er wusste, dass die Briefe der einzige Weg sein würden, sich ihr zu öffnen. Sich so sehr zu offenbaren, wie er es noch nie zuvor tun konnte. Mit all den wahrhaftig ehrlichsten Gedanken, die man selbst dann einem Menschen vorenthalten würde, wenn man ihm sehr nahe steht. Vielleicht gerade deswegen.

was_ich_dir_nicht_sagen_konnte_jim_kopfSchön wärs, oder? Mein Buch ist leider nicht auf der LBM 18 vertreten. Wurde halt noch nicht entdeckt (sorry für die Self-Promotion an dieser Stelle). Damit die 100 Briefe aber tatsächlich einmal auf der Buchmesse vertreten sind, brauche ich deine Unterstützung! Denn ich glaube fest daran, dass dich diese Briefe verändern können, so wie sie auch mich verändert haben. Wie du mich mit lediglich deiner E-Mail Adresse und somit meinen großen Traum vom eigenen Buch unterstützen kannst, erfährst du hier: jimkopf.de

Das würde mir wahnsinnig viel bedeuten! So, nun jetzt aber weiter mit den echten Bestsellern dieses Jahres!

#5 Verliere mich. Nicht

Kein anderes Buch (neben „Save me“ von Mona Kasten) lässt sich derzeit so häufig auf Instagram finden, wie „Verliere mich. Nicht“ von Laura Kneidl. Ungelogen, beinahe jeder dritte Post unter relevanten Hashtags (wie z.B. #Bücherliebe) handelt von

Kneidl_BeruehreVerliereNicht_2i„Verliere mich. Nicht“, dem Finale einer mitreißenden Liebesgeschichte von den Charakteren Sage und Luca. In den meisten Posts heißt es: Das Buch bricht mir das Herz. Aber es flickt es auch wieder. Für mich persönlich als Schreiberling, der von seinem eigenen Buch träumt, eine wahnsinnig bedeutungsvolle Errungenschaft der Autorin. Wie sehr kann ein Buch die Menschen berühren, wenn sie es unmittelbar mit den Gefühlen ihres Herzens verbinden? Tausende Leser sind begeistert, schreiben ihre Gefühle und Gedanken über das gar nicht so kitschige Liebesbuch herunter, und ich werde mich von diesem Roman ebenfalls inspirieren lassen. Was für dich genauso gelten sollte 🙂

#4 Miakro

„Die Männer, die im Mittleren Büro ihren Dienst versehen, arbeiten, Pult neben Pult, am weichen Glas. Am Ende des Tages marschieren sie geschlossen zum aktuellen Nährflur, wo die bleiche Wand eine Speise für alle bereitstellt. Danach schlüpft jeder in seine Ruhekoje. Dort aber liegt Büroleiter Nettler seit einigen Nächten wach. Ein rätselhafter Binnenwind zieht ihm das Gestern, Heute, Morgen ungezählter Arbeitsjahre neu herbei. Allmählich geraten die Selbstverständlichkeiten des Bürolebens ins Wanken.“ (Auszug aus „Miakro“ von Georg Klein auf Rowohlt.de)

miakro_georg_klein_buchcoverIst dies nicht radikal anders als alles, das man normalerweise liest? Es lässt sich zumindest nicht so nebenbei lesen, das steht fest. Und gerade deswegen ist es einen Blick wert, und einen zweiten, und ein paar Wochen, um sich in die Genialität dieses Werkes hinein zu steigern. „Miakro“ ist ebenfalls nominiert in der Kategorie „Belletristik“ auf der Leipziger Buchmesse. Ob das Werk von Georg Klein eine reelle Chance hat, sei dahingestellt. Fakt aber ist, dass es anders ist, dass es „die Grenze des Erwartbaren“ überschreitet.

#3 Die grüne Grenze

Das Leben am Rande der DDR. Darum geht es in dem Debütroman von der geb_SUAmerikanerin Isabel Fargo Cole. Richtig gelesen. Eine Amerikanerin, die über die DDR schreibt, oder eher gesagt um den Wald, der an das Dorf grenzt und die dörflichen Begebenheiten, die von den Schallwellen der Politik zwar mit Nachzug, aber doch wuchtig getroffen werden. Die Autorin selbst ist 1995 nach Berlin gezogen, und schreibt hier in virtuoser Präzision von den Eigenheiten eines Lebens am Rande der Gesellschaft, dem dunkelgrünen, fast melancholisch heraufbeschwörten Wald zugewandt.

Auch sie ist mit „Die grüne Grenze“ für den Buchpreis der Messe nominiert. Wie in den Rezensionen zu lesen ist, vollführt sie das Kunststück, ohne Nostalgiegeschwader und künstlichen Dramatisierungen einen wichtigen Kulturroman erschaffen zu haben. Faszinierend!

#2 Ich bin der Hass

Um den Thrillergenre gerecht zu werden, der immerhin ebenfalls Unmengen an Leser in Deutschland erreicht, findet sich „Ich bin der Hass“ von Ethan Cross ebenfalls auf dieser Liste. Es geht um die Jagd nach einem Auftragsmörder. Das Besondere an diesem harten Thriller ist jedoch die Tatsache, dass der Bruder des Spezialagenten selbst ein Serienkiller ist, doch ihm trotzdem bei der Suche hilft. Es kommt zum Showdown eines Serienkillers gegen einen Auftragsmörder…

ich_bin_der_hass_ethan_cross_buchcoverKlingt mitreißend, nicht wahr? Also mein Interesse ist geweckt, obwohl dies schon der fünfte Band der Shepherd-Thriller Reihe ist und ich vorher noch nichts davon gehört habe. Kann aber auch daran liegen, dass es nicht so mein Genre ist. Nichtsdestotrotz. Die Rezensionen überhäufen diesen Band mit Lob und geben ihm das Prädikat „brutal spannend“. Also, reinlesen, mitfiebern, und sich auf den Showdown freuen!

#1 Die Geschichte des Wassers

die_Geschichte_des_wassers_Maja_lunde_buchcoverNach dem grandiosen Erfolg von „Die Geschichte der Bienen“ (meistverkauftes Buch in Deutschland 2017) kommt nun „Die Geschichte des Wassers“ von Maja Lunde. Der Roman ist ähnlich aufgebaut, und liest sich als Ode an das Wasser, aus dem alles Leben auf der Erde besteht. Die Handlung findet dabei zum einen in Norwegen im Jahr 2017 statt, und zum anderen in Frankreich im Jahr 2041 (!), zu Zeit einer großen Dürre.

Der zweite Roman von Maja Lunde könnte sich auch 2018 zum unglaublich erfolgreichen Bestseller avancieren. Ihre Ideen, und die Art, wie sie das Element und ihre Wichtigkeit beschreibt, sind fundamental, elementar, für dich, für mich und für jeden Menschen, der Wasser mit Selbstverständlichkeit begegnet. Dies muss und soll geändert werden. Dieser Roman kann genau das erreichen.


Wahnsinn. Ich bin sowas von geflasht von den vielen einzigartigen Büchern, die mit Sicherheit viele Leser in diesem Jahr erreichen werden. Und verdammt, ihre Autoren sind Vorbilder für mich. Sie haben alle haben zwei Dinge erreicht: Die Einzigartigkeit einer literarischen Stimme. Das Veröffentlichen eines Romans, von dem die Menschen reden. Als junger Mann, der seit Jahren von nichts anderem träumt, außer ein Buch veröffentlichen zu wollen, ist dies pure Inspiration. Und wer weiß, vielleicht werde ich das ja auch eines Tages erreichen. Mit meinem Manuskript „Was ich dir nicht sagen konnte“ habe ich mir zumindest den Grundstein gelegt, von meinen inneren Kindern Abstand zu nehmen, um so völlig losgelöst in Zukunft über all die Ideen in meinem Kopf schreiben zu können. Ich freue mich, wenn euch diese Liste gefallen hat, und ich freue mich, wenn ihr mich auf diesem Weg begleiten werdet.

Danke und liebe Grüße,

Jim

3 Kommentare zu „Die Top 10 – Bücher der Leipziger Buchmesse 2018

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: